Danke für den Tipp: Drängende Fragen zur Sportwette

//Danke für den Tipp: Drängende Fragen zur Sportwette

Danke für den Tipp: Drängende Fragen zur Sportwette

Sportwetten sind „in“, gerade im Fußball. Hier tippt man fröhlich drauflos, welches Team wann und wie gewinnt. Das „Warum“ spielt bei der anschließenden Punktevergabe keine Rolle. Dabei liegt genau hier das große Geheimnis erfolgreicher Sportwetten…

 

Es gehört für mich zu den ungelösten Rätseln der Menschheit, wie es jemand schafft, eine komplette Bundesligasaison fast alle Partien richtig zu tippen und am Ende ganz oben in der Rangliste aller Tipp- und Fußball-Experten zu stehen. (Und, falls das Ganze auch noch mit einem Wetteinsatz verbunden war, den Hauptteil des Geldes einzukassieren. Aber darauf kommt es ja eigentlich nicht an.) Mir ist es bisher jedenfalls immer nur gelungen, das gesamte Feld der Mit-Wetter vor mir herzutreiben. Gut – ab und zu tippe ich mal den richtigen Trend oder gar das korrekte Ergebnis. Leider aber viel zu selten, um ganz oben in der Wetter-Liga mitzuspielen.

Dass es bei mir tippmäßig in der letzten Bundesliga-Saison überhaupt nicht geflutscht hat, hatte mindestens einen Grund. So berechnete für jene Clubs, die ich am wenigsten mag, durchweg Niederlagen. Leider legten ausgerechnet diese Vereine eine Super-Saison hin. Vielleicht lag’s aber auch daran, dass ich die meiste Zeit einfach gegen den allgemeinen Trend tippte: Siege für die Looser, Niederlagen für die Großen der Branche. Dass die Vereine dann doch wie immer spielten, half mir nicht weiter.

Vielleicht ändere ich in der laufenden Saison meine Taktik und mache es wie Tipper-Freund Rudi. Der würfelt seit Jahren seine Vorhersagen aus – und hätte sich auf diese Weise neulich fast den Pott geholt. Rudis Vorteil: Würfel kennen keine Gefühle.

Von |2019-02-15T12:37:19+00:00Februar 15th, 2019|