Wo wackere Wanderer rückwärts laufen

//Wo wackere Wanderer rückwärts laufen

Wo wackere Wanderer rückwärts laufen

Die einen verlassen sich auf Apps oder das Navi, die anderen auf kundige Bücher, wieder andere auf Landkarten – und dann gibt es noch jene Wanderer, die sich ohne jegliche Hilfsmittel in den Wald begeben. Sie achten einfach nur auf die Wegezeichen – und beweisen damit ein hohes Maß an Unerschrockenheit.

 

Klar: Auch der beste Wanderführer nützt nichts, wenn das gelbe Haus, an dem es nach der Hälfte des Weges nach links den Hang hinauf gehen soll, seit Drucklegung des Buches komplett rot gestrichen wurde. Oder, noch schlimmer, wegen akuter Baufälligkeit dem Bagger zum Opfer fiel. Das war’s dann erstmal mit der unverwechselbaren Wegmarke – und das Verlaufen ist vorprogrammiert.

Im Funkloch

Ähnlich ergeht es Jenen, die im Dickicht des Waldes längere Zeit den Kontakt zum GPS-Sender verlieren. Entweder irren sie dann orientierungslos in eine selbst gewählte (und vermutlich falsche) Richtung. Oder sie warten, bis ihr Navi wieder Signale empfängt. Da sie sich dabei in der Regel nicht bewegen und damit auch nicht aus dem Funkloch herauskommen, kann dieses Warten ebenso langwierig wie nervtötend sein. In der Not bleibt dann zumindest noch der Rückweg – wenn sie denn auch ohne Navi wissen, wo sie hergekommen sind…

In Laufrichtung

Geradezu bewundernswert sind jene Wanderer, die die geplante Strecke zu Hause gecheckt und sich nur die Ziffern und Buchstaben der Wegmarkierung gemerkt haben. Motto: Wo ein Zeichen ist, da ist auch ein Weg. Erfahrene Wanderer wissen, dass die Markierung an Bäumen nicht immer logischen Gesetzen folgt. So haben wir schon auf verschiedenen Touren erlebt, dass Wegzeichen größtenteils nur in einer Laufrichtung aufgepinselt waren. Lief man die Strecke in der umgekehrten Richtung, waren viele Markierungen schlicht nicht zu sehen.

Der gut gemeinte Vorschlag eines Mit-Wanderers, man könne die Strecke dann einfach rückwärts gehend bewältigen, ist eine Überlegung wert, in der Praxis jedoch völliger Humbug. Was, wenn jeder in seiner Richtung rückwärts läuft und die Wanderer sich dann über den Haufen laufen…?

Von |2019-05-23T14:16:45+00:00Mai 23rd, 2019|